AfD – Antrag zur Hundesteuer abgelehnt
gepostet am 23.06.2023

Wie leider nicht anders zu erwarten war, wurde der „Hundesteuer – Antrag“ vom Stadtrat Hildesheim abgelehnt.

Auf Betreiben der „Grünen“ wurde, um die Öffentlichkeit herauszuhalten und den Antrag mit der Begründung, der Steuerausfall wäre zu hoch, ablehnen zu können, o.a. Antrag im Verwaltungsausschuß zu behandeln, der nicht öffentlich tagt.

So mussten zu der Behauptung auch keine Zahlen geliefert werden. Stadtrat Körber fand jedoch heraus, dass in den vergangenen Jahren das Tierheim 150 Hunde an neue Besitzer vermittelte, also etwa über 30 pro Jahr. Das damit ein hoher Steuerausfall ein Grund sein soll, ist daher zu bezweifeln. Eher soll die Agenda durchgesetzt werden, keine Anträge der AfD anzunehmen, diesmal auf Kosten der Tiere.

  • Facebook
  • Twitter
Telegram
Facebook
Whatsapp

Diese Artikel könnten für sie auch interessant sein…

Diesen Beitrag teilen.

Teile jetzt diesen Artikel ganz bequem mit Freunden, Bekannten und unterstütze so die AfD beim politischen Wandel - herzlichen Dank!